Bild: Adobe Spark.
Mit Weihnachtskarten Ihre Kunden überraschen
3. November 2016
Rhetorische Mittel richtig einsetzen!
So verleihen Sie mit Stilmitteln Ihren Texten mehr Ausdruck
7. Dezember 2016

Audience Development: So entwickeln Sie ein Publikum für Ihre Unternehmensbotschaft

Bild erstellt mit Piktochart.

Der Audience-Development-Prozess auf einem Blick.

Das Content Marketing Forum hat in einem Whitepaper die drei Stufen des Audience-Development-Process dargestellt. Hinter diesem Begriff steht einerseits die Kundengenerierung, aber auch die Kundenbindung. Mit den Inhalten, die ein Unternehmen den Lesern bietet, sollen neue, potentielle Kunden angezogen werden.

Zugleich zeigt der gehaltvolle und hilfreiche Inhalt die Qualität einer Marke und ihrer Produkte.

  1. Aufmerksamkeit erregen:

Zuerst muss man mit seinem Inhalt Aufmerksamkeit erregen. Doch in den großen Weiten des Internets kann ein Beitrag schnell verloren gehen. Daher ist SEO (Search Engine Optimizing) das A und O für Ihren Inhalt. Mit der Suchmaschinenoptimierung werden Sie bei Google & Co. höher gerankt und können so von Lesern schneller gefunden. Um eine höhere Reichweite zu erreichen, sind Social Media unerlässlich. Auf Seiten wie Facebook, Twitter oder Instagram können Personen ihren Inhalt teilen und weiterleiten. So schaffen Sie es in einer Art Schneeballeffekt, mehr Menschen und daher potenzielle Kunden zu erreichen. Eine weitere Möglichkeit, neue Leser zu bekommen, ist durch Verlinkungen auf andere Blogs. Das gegenseitige Referieren aufeinander führt zu einem neuen Publikum. Dabei sollte man darauf achten, dass die Blogs thematische Ähnlichkeiten vorweisen.

  1. Aufmerksamkeit halten:

Wenn Leute ihre Facebook-Seite liken oder ihren Newsletter abonnieren, dann ist die Arbeit nicht getan. Denn Sie können nur ein Publikum generieren, wenn Sie deren Aufmerksamkeit halten. Daher sind mehrere Strategien notwendig. Grundsätzlich gilt, dass ein regelmäßiges Erscheinen von Inhalten notwendig ist. Daher sollten Sie sich fragen: Wie oft sollte mein E-Mail-Newsletter ausgeschickt werden? Wann sollte auf Facebook etwas gepostet werden und in welchen Abständen sind Kundenzeitungen sinnvoll? Die Beantwortung der Fragen hängt zum größten Teil von Ihren zeitlichen wie finanziellen Ressourcen ab. Es zeigt sich aber, dass viel nicht immer mehr bringt. Denn es kann so auch zu einer Übersättigung des Kunden kommen. Mehrmalige Facebook-Beiträge täglich machen nur Sinn, wenn Sie etwas Neues und Relevantes berichten wollen. Ein Social Media Plan ist daher unerlässlich, wenn man sein Unternehmen professionell vermarkten will. Mit speziellen Aktionen, wie einem originellen Gewinnspiel, schaffen Sie es, Ihr Unternehmen in die Öffentlichkeit zu rücken und so neue Kunden zu gewinnen.

  1. Aufmerksamkeit nutzen:

Wie kann man nun eine sogenannte „Conversion“, also die Umwandlung von Kaufinteressenten in Kunden, schaffen? Durch einen professionellen Internetauftritt haben Sie nun den Kaufinteressenten Professionalität und Verlässlichkeit demonstriert. Nun müssen Sie auch Ihre Produkte präsentieren und vermarkten. Dies kann einerseits durch klassische Werbemaßnahmen wie Anzeigen in Zeitungen oder Fernsehspots passieren, andererseits müssen Sie sich als Unternehmen nach außen repräsentieren und Ihre Produkte und Dienstleistungen auf Messen oder Unternehmensevents präsentieren. Gerade in wettbewerbsstarken Branchen fällt es den Unternehmen leichter, sich zu positionieren, wenn Sie auch inhaltlich Ihre Kunden überzeugen.

Wir von JAGER PR helfen Ihnen dabei, Ihr Geschäft auf wichtigen Informationskanälen wie Social Media, dem unternehmenseigenen Blog oder der Website zu präsentieren. Mit professionellem und originellem Inhalt können Sie so neue potenzielle Kunden erreichen.

Turn off snow